Caroline Mascher © privat

Caroline Mascher

wurde 1960 in Hamburg geboren, studierte russische, tschechische und italienische Literatur und arbeitete als Reporterin und Auslandsredakteurin. Heute lebt sie mit ihrer Familie in München.

Bereits in ihrer Jugend sehnte sie sich beim Anblick der großen Dampfer im Hamburger Hafen nach fremden Welten und Sprachen. Als Erwachsene reiste sie viel und schrieb Reportagen über die Sowjetunion und ihre Nachfolgestaaten, aber auch über Osteuropa, Skandinavien und Frankreich.

Ihre Liebe zu Kinder- und Jugendbüchern verdankt sie ihrer Mutter, die nicht nur Dozentin für Kinder- und Jugendbuchliteratur war, sondern auch eine unermüdliche Vorleserin. Und natürlich den Büchern selber, allen voran so wunderbaren Werken wie „Harriet – Spionage aller Art“ oder „Ferien auf Saltkrokan“.

In ihrem Debüt RABENHERZ wollen die Rabenvögel die Herrschaft über die Menschen ergreifen. Nur der 15-jährige Ben kann sie aufhalten. In ihm steckt mehr Rabe, als er ahnt. Eine Geschichte über Freundschaft, Liebe und die Fähigkeit standhaft zu bleiben.