Vera Kissel © Victor Malakhov

Vera Kissel

wurde 1959 im Odenwald/Bergstraße geboren und ist im Ruhrgebiet aufgewachsen. Sie studierte Journalistik an der Universität Dortmund. Heute lebt sie in Potsdam und schreibt Theaterstücke, Drehbücher, Gedichte, Kurzgeschichten und Romane für Erwachsene sowie für Kinder und Jugendliche.

Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter das Clara-und-Eduard-Rosenthal-Stipendium für Literatur/Stadtschreibung in Jena (2012), den Brandenburgischen Kunst-Förderpreis (2013), den Lese-Hammer (Nominierung 2014), den Evangelischen Buchpreis, (Empfehlungsliste 2015) und die Goldene Leslie (Nominierung 2015).

Das Manuskript ihres ersten Jugendromans wurde 2012 für den Hans-im-Glück-Preis für Jugendliteratur sowie für den Oldenburger Kinder-und-Jugendbuchpreis nominiert.

Ihre beiden bei Dressler erschienenen Jugendromane werden ins Niederländische übersetzt.


Bereits erschienen:

Die Glückssucher (Dressler 2015)

Was die Welle nahm (Dressler 2014)